Kurse

Folgende Veranstaltungen werden derzeit am Institut für Tiergesundheit und Pferdeverstand in Molln angeboten:

  • Angewandte Biomechanik beim Pferd, Kursreihe für Reiter, Therapeuten und Trainer

Die Kursreihe „Angewandte Biomechanik beim Pferd“ gliedert sich in einen Basiskurs und einen Aufbaukurs, die jeweils an 3 Wochenenden stattfinden. Danach können noch 4 weitere Spezialkurse (je 1 Wochenende) belegt werden.

Es sollen grundlegende Begriffe aus der Anatomie und Biomechanik geklärt werden als Voraussetzung für ein umfassendes Verständnis der Bewegungsmöglichkeiten des Pferdes.

Themen wie Huf- und Sattelkunde werden genauso beleuchtet wie reiterliche Begriffe wie Losgelassenheit, Hankenbeugung oder die Versammlung. Was ist eigentlich mit der Schiefe des Pferdes – muß diese im Training berücksichtigt werden und wenn ja, wie genau? Welchen Einfluss hat der Reiter auf Vor- oder Nachhand oder auf den Rücken beim Pferd? Diese und andere Fragen werden in den Kursen erklärt und diskutiert.

Termine Spezialkurse: 17./18.02.2018 + 17./18.03.2018 – noch Plätze frei!

Anmeldungen Spezialkurse bitte über folgende Anmeldeformulare:  Anmeldung_Spezialkurse Biomechanik1718

Nächster Start Basiskurs: 14.04.2018, nur noch 1 Platz frei! Anmeldung_Basiskurs_Angewandte Biomechanik2018

Nächster Start Aufbaukurs: 25.08.2018, Anmeldung_Aufbaukurs_Angewandte Biomechanik2018

Infos für 2018 hier: Angewandte Biomechanik2018

  • Diplom. Vital-Coach für Pferde, ganzheitliche Kursreihe rund ums Pferd in Kooperation mit BaBlü Die Tierakademie

Im Vital-Coaching zählt die ganzheitliche Betrachtung des Mensch-Pferd-Teams.

Der ganzheitliche Ansatz in der Beurteilung des Pferdes hilft Zusammenhänge auf allen Ebenen -Körper, Geist und Seele – zu erfassen, Muster zu erkennen und individuelle Schwächen und Anfälligkeiten zu verstehen. Nicht die Beseitigung eines Symptoms steht im Vordergrund, sondern das Finden der wahren Ursache. Daraus ergeben sich Lösungsansätze, die den Besitzer miteinbinden in die Verantwortung über das Wohlergehen seines Pferdes. Mittels komplementärer Anwendungen lassen sich vorhandene Disharmonien beseitigen, das Pferd wird auf allen Ebenen ausbalanciert.

Folgende Themen werden in der Kursreihe bearbeitet: artgerechte Haltung und Fütterung – Gangbildanalyse – Pferdetraining – Umgang mit Problempferden aus ganzheitlicher Sicht – Vitalanwendungen – Wellnessmaßnahmen beim gesunden Pferd

Nächster Start: 09. März 2018 – noch Plätze frei!
Infos hier: Vital-Coach für Pferde2018

    • Akupressur beim Pferd, Fortbildungsreihe in 3 Teilen

Ziel der Kursreihe ist das Wissen um ganzheitliche Zusammenhänge aus der traditionellen chinesischen Sichtweise und der 5-Elemente-Lehre mit dem Erlernen der praktischen Möglichkeiten in der Akupressur beim gesunden Pferd zu kombinieren.

Durch das Erkennen von Anfälligkeiten, Disharmoniemustern und verschiedenen Pferdetypen können ganzheitliche Ursachen von Dysbalancen, Problemen oder Verhaltensauffälligkeiten gefunden werden. Über bestimmte Akupressurpunkte wird dann das Meridiansystem des Pferdes ausgeglichen. Körper, Geist und Seele werden harmonisiert. Das Pferd kann mittels Akupressur auf einfache und wirkungsvolle Weise in seiner Selbstheilung unterstützt werden.

Nächster Start: 16.12.2017 – nur noch 1 Platz frei!

Infos hier: Akupressur beim Pferd2017

Anmeldeformular: Anmeldeformular_Akupressur2017

    • NEU! Trainerausbildung, „Ganzheitliche Körperarbeit und Bewegungstraining beim Pferd

Ziel: ganzheitliches Erfassen biomechanischer Zusammenhänge in der Bewegung des Pferdes, Erkennen von Problemen des Reitpferdes, Lösungsmöglichkeiten mittels Körperarbeit und Bewegungstraining am gesunden Pferd

Die Probleme des Reitpferdes können verschiedenste Ursachen haben. Das Wichtigste ist Bewegungsmuster exakt analysieren zu können, um Probleme durch Schonhaltungen und Schiefe aufzudecken. Der Lehrgang will unterschiedliche Lösungsansätze aus dem Physiotraining sowie der klassischen Handarbeit aufzeigen und üben.

Lehrplan: ganzheitliche Bewegungslehre, Biomechanik in Bewegung, klassische Handarbeit, Bodenarbeit, Schiefenkorrektur

Mit Absolvierung der Kursreihe „Angewandte Biomechanik beim Pferd“ (Basiskurs, Aufbaukurs, Prüfung Biomechanik) sowie aller Module aus dem Lehrgang „Ganzheitliche Körperarbeit und Bewegungstraining beim Pferd“ wird das Diplom zum Trainer in „Klassischer Körperarbeit“ erworben.

Nähere Infos hier: Klassische Körperarbeit_2017

Anmeldeformulare hier:

    • NEU! Fortbildungsreihe „Radionisches Arbeiten mit Tieren“

In Kooperation mit der MED.EX. Akademie Enns bietet das Institut für Tiergesundheit und Pferdeverstand ab 2017 eine neue Kursreihe zum radionischen Arbeiten mit Tieren an.

Das Betrachten ganzheitlicher Zusammenhänge bei Mensch und Tier lässt vielfach typische Problemkreise in der Harmonisierung des Tieres erkennen:

  1. Stoffwechselprobleme, Allergien, Verdauungsstörungen
  2. Schmerzen und Bewegungseinschränkungen
  3. Stress, Verhaltensauffälligkeiten, „Beziehungsprobleme“ Tier-Besitzer

Viele dieser Auffälligkeiten oder Erkrankungen beim Tier lassen sich hervorragend mit Radionik und Cell Communication begleiten bzw. aufarbeiten.

Ziele der Kursreihe sind das Verständnis von Grundlagen einer ganzheitlichen Therapie, Disharmonien beim Tier erkennen und bewerten, das Aufarbeiten von Krankheitsursachen und Lösen von Stressmustern beim Tier sowie das Radionische Arbeiten mit Tieren in Theorie und Praxis.

Start am 31.08.2018, Infos hier: RadionischesArbeitenmitTieren_Kursinfo2018

 

    • Lehrgang „Physiotherapie für Pferde“

Aufgrund der Stellungnahme von 10/2013 der Österreichischen Tierärztekammer zur Tierphysiotherapie kann kein Lehrgang „Physiotherapie für Pferde“ am ITP mehr angeboten werden.

Geltende Rechtsauffassung der Österreichischen Tierärztekammer, des Bundesministeriums für Gesundheit und des Veterinäramtes der Stadt Wien: Laut Tierärztegesetz ist in Österreich Diagnose und Therapie am kranken Tier ausschließlich Tierärzten vorbehalten. Physiotherapie durch Laien kann daher nur als Hilfestellung im Rahmen einer durch den Tierarzt vorgenommenen Diagnose und Therapie erfolgen, welche die Anweisung und Aufsicht eines Tierarztes bedingt.

Die am ITP ausgebildeten Pferde-Physiotherapeuten können daher nur als Hilfesteller in Zusammenarbeit und unter Aufsicht eines Tierarztes tätig werden.

Für weitere Fragen: praxis@pferde-tierarzt.at oder unter +43 (0)699 11218382.

Alle angebotenen Kurse und Ausbildungen stehen unter der Kursleitung von Dr. med.vet. Andrea Wüstenhagen.